Tux gewinnt in Buch!


Buch - FC Tux  2:4 (1:2)

Aufstellung:

Im Tor : Sebastian Stock

In der Verteidigung:

Paul Schiewelbein, Andi Rausch, Mario Gastl, Julian Tesar

Im Mittelfeld: Stock Christopher, Herbert Erler, Christoph Brugger, Andreas Geisler

Im Sturm: Stefan Tipotsch und Tomas Kikus

Ersatzbank: Reinhard Kratky, Josef Geisler und Johannes Buchsteiner

Der FC Sparkasse Tux fuhr mit einer stark dezimierten Truppe nach Buch. Man hatte genau 11 Spieler zur Verfügung, dazu kam noch das heiße Wetter sowie der ein oder andere angeschlagene Spieler.

1. Halbzeit

Die Partie begann mit großen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Das erste Tor fiel allerdings für Buch II.
Ein langer hoher Ball nach vorne, der heraus eilende Tormann Sebastian „der Lange“ Stock verschätzte sich und der Bucher Tobias Trenkwalder musste nur noch einschieben zum 1:0 in der 9. Spielminute.
Danach ging es ohne nennenswerte Aktionen weiter bis zur 22. Spielminute. Sebastian Stock machte seinen Fehler wieder gut, langer Abstoß nach forne, der Ball sprang einmal auf und über die gegnerische Abwehr drüber. Dort lauerte der Tuxer Stürmer Stefan „Jäger“ Tipotsch mit breitem Grinsen im Gesicht und vollendete spektakulär zum 1:1 Ausgleichstreffer. Nur 3 Minuten Später hatte unser Skistar Andreas „Woldi“ Geisler die Riesenchance zur Führung, Stanglpass von Tomas Kikus und unsere Nummer 16. nur knapp am Langen Eck vorbei. Da hatte der Tirolcup gesamt 3tte wohl noch die Kippstangen im Kopf. Aber auch Woldi gelang es seinen verpatzten Abschluss wieder gut zu machen. In der 32. Spielminute. Schnelle Kombination auf der linken Seite und er spielte blind ein Perfekten Seitenwechsel auf den Stürmer Stefan Tipotsch, dieser fackelte nicht lange 2:1 für Tux. Tomas Kikus vergab noch die ein oder andere Möglichkeit. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In der Halbzeit: Co-Coach Reinhard Kratky, der auch zu gleich Ersatztormann für den Fall der Fälle war, analysierte mit der Mannschaft noch einige Situationen und Stellte die Mannschaft so gut wie möglich auf die 2 Halbzeit ein.

2. Halbzeit:

Das Spiel ähnelte sehr dem 1 Durchgang. Buch hatte nicht wirklich ein Mittel gegen die sehr sichere Tuxer Abwehr. In der 49. Spielminute ergab sich für unsere Mannschaft eine gute Standartsituation. Herbert Erler flankte zur Mitte, wo der Gegenspieler Tom Hechenblainker wartete und ins eigene Tor Einköpfte. Danke Tom! Doch Buch ließ sich nicht unterkriegen. In der 65. Spielminute war es dann Michael Flatscher, der plötzlich vor dem Tuxer Schlussmann Sebi Stock auftauchte und den Ball gekonnt an diesem vorbei schob. Anschlusstreffer zum 2:3. Danach wirkte Buch beflügelt und sehr motiviert, dies hielt allerdings nicht lange an. Nur 2 Spielminuten später tankte sich unsere Nr. 16 Woldi souverän durch, beim 3tten Gegenspieler war allerdings schluss, Woldi war nur noch durch ein Foulspiel zu stoppen. Freisoß an der Strafraum Grenze. Herbert Erler legte sich den Ball zurecht, legte gleichzeitig auch die Seuche ab und Schoss wie in früheren Zeiten den Ball gekonnt über die Mauer ins Kreuzeck. Danach flaute das Spiel etwas ab, Tux tat nicht mehr viel und Buch fand auch kein durchkommen durch die Tuxer Abwehr. In der 90. Spielminute hatte Tux dann noch einmal die Riesenchance auf das 5:2, doch der Bucher Schlussmann machte Perfekt die Winkel zu, sodass der Tuxer Stürmer Jäger keine Chance auf einen weiteren Torerfolg hatte. In den Letzten 10 Spielminuten wurden noch 2 U-16 Spieler die 2 Stunden vorher gegen den IAC spielten Eingewechselt ( Johannes Buchsteiner und Josef Geisler)

Fazit:
Nach einer solchen Vorbereitung ohne Testspiel und schwacher Trainingsbeteiligung hätte wohl keiner mit 4 Punkten aus den ersten 2 Spielen gerechnet. Pauschallob an die ganze Mannschaft und am Sonntag 09.04 geht es in Tux weiter gegen Hall II.

Die Besten: Pausch Schiewelbein und Andreas Woldi Geisler!